Gefangen im Ideen-Jugle: Darum fällt dir eine klare Positionierung so schwer

staendiges-verzetteln-brand-atelier

Vor einem Monat habe ich ein Webinar zum Thema Online Marketing geschaut. Während ich da so meinem grünen Tee an einem Schreibtisch saß und darauf wartete, dass es richtig losging, erhaschte etwas meine Aufmerksamkeit: „Zum Glück bin ich kein Scanner, weil die können sie nie wirklich auf ein Thema festlegen“. Diese negative und lückenhafte Aussage erweckte meine Neugier. Was ist denn so ein Scanner und warum wird er in so ein negatives Licht gestellt. Da ich genau so viel damit anfangen konnte, wie ihr jetzt gerade wohl, habe ich natürlich direkt gegoogelt, was das sein soll.

15 Minuten später saß ich den Tränen nahe auf meinem Stuhl und starrte auf meinen Laptop. Denn plötzlich war mir alles klar. Ich hatte mein Leben verstanden und all das, was ich immer hinterfrage hatte. 

„Scanner“ sind vielinteressierte Multitalente. Ausgeprägte Neugier an vielen Themen ist ein Wesen der Vielbegabung. Scanner-Persönlichkeiten haben eine unbändige Neugier auf eine Vielzahl von Themen, die keine Logik dahinter erkennen lassen, und wollen sich am liebsten mit all ihren Ideen sofort und gleichzeitig beschäftigen.

Reflektion der Vergangenheit

1️⃣ Ich erinnerte mich direkt daran, wie verloren ich mich gefühlt hatte, als ich wusste, dass ich ein 4-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen machen sollte, wo ich von Morgens bis Abends irgendwas tue, was man mir sagt. Ich sah mein Leben an mir vorbeiziehen, bei dem Gedanken EINEN Beruf zu wählen. 

2️⃣ Ich war nie die Beste in irgendwas, weil ich kein Hobby länger als 2 Jahre durchziehen konnte. Statt mich unendlich in irgendwas reinzustützen, fand ich es viel interessanter etwas neues zu lernen.

3️⃣  Alle erfolgreichen Menschen haben eins gemeinsam: Ihre Routine. 🔄 Also wenn’s danach geht, dann werde ich wohl nicht erfolgreich. Ich finde Routinen schrecklich. Hab ich 5 Tage den gleichen Arbeitslauf, frage ich mich wie mein Leben so langweilig werden konnte und ob alles überhaupt einen Sinn hat 😂

Hört sich so an, als könnten „Scanner“ es zu nichts bringen. Sie verirren sich in ihren Gedanken und fangen nie wirklich an, weil sie sich nicht entscheiden können. Damit ein Mensch erfolgreich sein kann, muss er doch 27/7 hart arbeiten und braucht eisenharte Commitments!?

Nein, das sehe ich nicht so. Was Menschen brauchen ist intrinsische Motivation und Selbstdisziplin. Und das 2. bekommt man nur durch das erste. 

Es geht gar nicht darum, ob Persönlichkeitsmerkmale schlecht oder gut sind. Es geht darum sich selbst kennenzulernen und sich zu verstehen. Denn nur wenn du dich selbst kennst & weißt warum du denkst, was du denkst, oder liebst, was du liebst, nur dann kannst du dich selbst glücklich und erfolgreich machen. 

Hast du dich vielleicht gerade wiedererkannt und hattest einen ähnlichen Moment wie ich vor wenigen Wochen? Vielleicht fragst du dich, was genau du tun kannst, um es dir leichter zu machen. Folgende Dinge haben mir sehr geholfen: 

Annehmen und ausleben

Alleine die Tatsache, dass ich nicht alleine mit diesen Eigenschaften bin, hat mir so sehr dabei geholfen, mich nicht zu mehr innerlich dafür zu verurteilen. Akzeptiere deine wundervollen Eigenarten und leb sie aus! Vielinteresse ist eher ein Segen als ein Fluch. Wir können uns für so viele Dinge begeistern und das wichtigste ist, dass wir ein von Glück erfülltes Leben führen. Deshalb fang an mit – was auch immer. Schränke dich nicht ein, sondern verwirkliche dich! 

Abwechslung in den Alltag bringen

Routinen sind schrecklich für mich. 13 Stunden am Tag ewiglange stumpfe To-Do-Listen zu erledigen genau so. Deshalb achte ich in meiner Wochenplanung darauf, dass ich rausgehe, dass ich nie mehr als 2 Tage hintereinander im Büro stecke, dass ich auch mal den Arbeitsplatz wechsle und viel kreativ arbeite. Du bist in der Lage dein Leben so zu kreieren, wie es für dich gut ist. Tu es! 20% sind auch mal anstrengend, 80% dürfen aber Spaß machen.

Früh aufstehen 

Möglicherweise kennst du das Gefühl die Verbindung zu dir selbst zu verlieren und den ganzen Tag nur zu funktionieren. Die ersten 3 Stunden des Tages gehören, seit dem ich diese Erkenntnis habe, nur mir. Ich wache auf, mache mir einen leckeren Tee und lese in einem Buch meiner Wahl. Ich lese ca. 25 Bücher gleichzeitig und stehe dazu. Also suche ich mir immer das raus, was mich besonders interessiert. Manchmal ist es das alte Ägyten, dann mal ein Roman, oder ein Buch über Bäume. Dann lade ich mich mit positiver Energie und Dankbarkeit für den Tag auf und mache Qigong oder Yoga, meditiere oder schreibe in mein Dankbarkeitsbuch. An manchen Tag schlaf ich auch einfach lange. Immer so wie du es brauchst. 

DAS Thema finden (beruflich) 

Wenn du gerade darüber nachdenkst dich selbstständig zu machen und als Coach, Speaker oder Trainer durchzustarten, dann stellst du dir wahrscheinlich die Frage was dein Kernthema ist. Gerade für Vielinteressierte ist diese Frage schrecklich, weil wir so viel machen wollen! Mein Personality Branding Konzept ist witzigerweise genau darauf ausgerichtet diese eine Sache zu finden. Entwickelt hab ich es allerdings schon bevor ich diese Persönlichkeitsstruktur kannte. Mein Tipp dazu: Orientiere dich an den Fähigkeiten, die du hast. Du kannst in deinem Leben alles machen! Also schau mit welchen tollen Fähigkeiten du einen echten Mehrwert bieten kannst. Für all die anderen Dinge, die dich begeisterten, kannst du deine Freizeit nutzen. 

Hast du auch schon interessante Dinge herausgefunden, dir dir helfen ein aufregendes und abwechslungsreiches Leben zu führen? Lass es mich wissen! 

Was habt ihr schon über euch gelernt? Wer von euch ist eventuell auch ein Scanner? Freue mich wahnsinnig auf eure Kommentare! 😘

Du & WIR. 30 Minuten. Am TELEFON.

Vereinbare deinen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch mit Kirsten, um herauszufinden, was dir jetzt wirklich weiterhilft!